Onlinebedrohungen der nächsten Generation

Zurück zur Startseite

Wie sehen die Onlinebedrohungen der nächsten Generation aus?

Selbst ein Webbrowser, der mit den maximalen Sicherheitseinstellungen und den neuesten Sicherheitspatches konfiguriert ist, kann Sie nicht vor den neuesten Onlinebedrohungen schützen.

Was ist ein Browserangriff?

Ein nicht abgesicherter Browser macht Sie einer Reihe von Problemen gegenüber anfällig: von Malware, die sich ohne Ihr Wissen installiert, bis hin zu Eindringlingen, die die Steuerung Ihres Computers übernehmen. Durch Ausnutzung dieser Schwächen sind Hacker in der Lage, Computersysteme zu beschädigen.

Laut einer neuen Studie von Google weisen 10 % aller Websites Fallen auf, über die heimlich Viren und Spyware installiert oder Sie dazu verleitet werden, persönliche Daten preiszugeben.1

Jüngere Studien belegen, dass fast die Hälfte aller Webbrowser nicht voll abgesichert und ca. 50 % aller Websites mit allen möglichen Formen von Malware infiziert sind, darunter einige der führenden Suchmaschinen, sozialen Netzwerke und Shopping-Sites.2 Die Mehrzahl aller neuen Malwareprogramme wird am gleichen Tag verbreitet, an dem die entsprechende Browser-Schwachstelle publik gemacht wird.3 Diese und andere Angriffe der Stunde Null zeigen, dass die Konfiguration Ihres Browsers für maximale Sicherheit und die Installation der neuesten Sicherheitspatches alleine noch lange nicht genug ist.

Alle diese Angriffe umgehen herkömmliche PC-Sicherheitmechanismen (wie Antivirus-Programme und Firewalls) mithilfe Ihres Webbrowsers und beschädigen Ihren PC, dringen in Ihre Privatsphäre ein und berauben Sie.



Weitere Infos

Was ist Browser-Malware?
Informieren Sie sich über weit verbreitete Arten von Browser-Malware.

Weitere Infos

Was ist ein Angriff der Stunde Null?
Informieren Sie sich über Angriffe der Stunde Null.

Weitere Infos