Homepage   Vorbeugung   Schutz Ihres PCs   Behebung 

Risiken und Maßnahmen zur Verhinderung von Identitätsdiebstahl

Auf dieser Seite erhalten Sie weiterführende Informationen zum Thema Identitätsdiebstahl und zu den Maßnahmen, die Sie präventiv ergreifen können. Tatsache ist, dass für Ihre Identität das gleiche gilt wie für Ihre Gesundheit: Vorbeugung ist besser als Heilung.

Wie es zu Identitätsdiebstahl kommen kann

  • Diebe stehlen oder hacken Unterlagen in Unternehmen, Schulen und anderen Einrichtungen.

    Meist werden Informationen von Identitätsdieben gezielt gestohlen. Dies muss aber nicht immer der Fall sein. Manchmal kommen CDs oder Laptops mit vertraulichen Mitarbeiter- und Kundendaten einfach abhanden und fallen rein zufällig Personen in die Hände, die dann zur betrügerischen Nutzung persönlicher Informationen verleitet werden.
    Tipp: Wenn Sie sich im Alltag anhand einer Nummer ausweisen müssen, sollten Sie niemals die Nummer Ihres Personalausweises, Reisepasses oder eines anderen behördlich ausgestellten Dokuments verwenden.
  • Diebe stehlen Ihre Post oder Ihren Abfall, um an Kontoauszüge, Kreditkartenabrechnungen, Strom-, Gas- oder Wasserrechnungen, Kreditkartenangebote und Steuerinformationen zu gelangen.
    Tipp: Shreddern Sie alle Papiere mit persönlichen oder finanziellen Daten, anstatt sie einfach in den Müll zu werfen.

    Kaufen Sie einen abschließbaren Briefkasten. Lassen Sie Ihre Post nicht zu lange im Briefkasten liegen und werfen Sie Briefe so kurz wie möglich vor dem Ausleeren ein.

    Bezahlen Sie so viele Rechnungen wie möglich per Online-Banking. Wenn Sie eine Rechnung nicht erhalten haben, kann es sein, dass sie in die Hände eines Identitätsdiebs gefallen ist. Achten Sie deshalb darauf, ob Rechnungen zur erwarteten Zeit bei Ihnen eintreffen.
  • Diebe kopieren Ihre Kreditkarteninformationen beim Bezahlen in Restaurants und Geschäften anhand eines kleinen tragbaren Geräts zum Ablesen von Kreditkarten. Später übertragen sie die erfassten Daten dann auf einen PC.
    Tipp: Lassen Sie Ihre Kreditkarte nicht aus den Augen.
  • Diebe stehlen Ihre Geheimnummer (PIN), wenn Sie diese an einem Geldautomaten eingeben, entweder indem sie Ihnen über die Schulter schauen oder Sie mit einem Fernglas beobachten.
    Tipp: Schirmen Sie die Tastatur mit einer Hand ab, sodass sie für andere nicht sichtbar ist.
  • Diebe stehlen Ihre Geldbörse, Brieftasche oder andere persönliche Daten zuhause oder im Büro.
    Tipp: Nehmen Sie so wenig Kreditkarten und Ausweispapiere wie möglich mit sich. Bewahren Sie Kennwörter niemals in einer Geldbörse oder Brieftasche auf.
  • Diebe geben sich als Vertreter einer legitimen Firma oder Behörde aus und informieren Sie telefonisch oder per Post über ein Problem, zu dessen Behebung angeblich Ihre persönlichen Informationen erforderlich sind.
    Tipp: Wenn Sie glauben, dass es sich um einen legitimen Anruf handelt, bitten Sie um eine Telefonnummer, unter der Sie zurückrufen können. Überprüfen Sie dann auf der offiziellen Website der Firma oder Behörde, dass es sich um eine gültige Nummer handelt.

Negative Auswirkungen von Identitätsdiebstahl

Die Lösung von Problemen, die auf Identitätsdiebstahl zurückzuführen sind, kann Jahre dauern und mit hohen Kosten verbunden sein.

  • Diebe können die Anschrift ändern, an die Ihre Kreditkartenabrechnung gesendet wird, und dann Ihre Kreditkarte betrügerisch belasten. Da die Abrechnung an eine andere Anschrift gesendet wird, kann es einige Zeit dauern, bis Sie von dem Problem erfahren.
  • Diebe können ein Bankkonto in Ihrem Namen eröffnen und dann ungedeckte Schecks schreiben. Es wäre auch denkbar, dass Diebe gefälschte Schecks mit Ihrem Namen anfertigen, ohne ein Bankkonto zu eröffnen.
  • Diebe können gefälschte Schecks oder Kredit-/Debitkarten anfertigen oder in Ihrem Namen Abbuchungen anweisen und so Ihr Bankkonto leer räumen.
  • Diebe können gefälschte Ausweise mit Ihrem Namen anfertigen. Wenn sie dann in rechtliche Schwierigkeiten geraten, können sie Behörden gegenüber den gefälschten Ausweis vorlegen, was für Sie ernsthafte Konsequenzen zur Folge haben kann.

 

Homepage  |  Vorbeugung  |  Schutz Ihres PCs  |  Behebung